Fragen neu denken.

DIE IDEE HINTER DEM SOCIALSUMMIT

Neue Impulse und innovative Strömungen – auf dem SocialSummit dreht sich alles um die Chancen des gesellschaftlichen Wandels. Gäste aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Stiftungen und gemeinnützigen Organisationen diskutieren zu gesellschaftspolitische Themen. Der SocialSummit bringt interessante Menschen und Themen zusammen – in Diskussionen während der Veranstaltung und beim Dinner mit einem Glas Wein.

Social Summit

Zusammen | Halt:
Zeit zu handeln

Der SocialSummit 2019

Im Vergleich zu vielen anderen Ländern der Welt, ist hier in Deutschland, das demokratische Grundverständnis, die Medienvielfalt, das zivilgesellschaftliche Engagement und der Ansporn, Dinge mitgestalten zu wollen, stark ausgeprägt. Trotzdem führen wir immer wieder die Diskussion über die zerrissene Gesellschaft und fragen uns: Was brauchen wir, um unsere Gesellschaft zusammenzuhalten? Brauchen wir wirklich mehr Kommunikation, Begegnung und Partizipation? Was bedeutet das konkret für unsere Kommunikation und unser gesellschaftliches Miteinander? Diese Fragen wollen wir auf dem SocialSummit 2019 diskutieren.

Am 13 Juni 2019 im Festsaal Kreuzberg | Berlin
 

Highlights

der letzten Jahre

Der SocialSummit geht bereits in die zwölfte Runde. Auch in den letzten Jahren gab es spannende Inputs und viel Austausch untereinander.

Es reicht nicht Komplexität zu problematisieren. Viel wichtiger ist es, sich auf alltägliche Probleme zu konzentrieren.

Alexander Ahrens

Oberbürgermeister der Stadt Bautzen

Ohne eine gemeinsame politische Öffentlichkeit kann eine Demokratie nicht lebendig sein. Es braucht einen offenen Raum für das Geben und Nehmen von Gründen.

Prof. Dr. Dr. h. c. Julian Nida-Rümelin, Staatsminister a. D.

Professor für Philosophie und politische Theorie, Autor des Buches "Demokratie und Wahrheit"

Wir müssen wieder lernen, uns wirklich auseinanderzusetzen und zu argumentieren.

Stefan Niggemeier

Medienjournalist und Blogger

„Unberechenbarkeit ist ein Prinzip unserer Zeit. Wir wissen oft morgens nicht, was uns am Mittag erwartet.“

Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte

Professor für Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen

Die Demokratie muss den Menschen das Gefühl geben, dass sie etwas bewegen können, denn dann ist sie lebendig.

Dr. Katarina Barley

Generalsekretärin der SPD

Jetzt vormerken Vormerken