Fragen neu denken

Neue Impulse und innovative Strömungen – auf dem SocialSummit dreht sich alles um die Chancen des gesellschaftlichen Wandels. Gäste aus Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft, Medien und Wirtschaft diskutieren zu gesellschaftspolitischen Themen. Der SocialSummit bringt interessante Menschen und Themen zusammen.

Social Summit

SocialSummit 2022
ICH und die ANDEREN

Wie viel Gemeinwohl können wir?

Das Wohl aller in unserer Gesellschaft ist ein hohes Gut. Dieser Gedanke prägt - neben der Sicherung der individuellen Freiheit - auch den Geist des Grundgesetzes. Aber schon bei der Frage, wie dieser Anspruch einzulösen ist, setzt Reibung ein: Brauchen wir Kompromisse, Regelungen, Solidarität? Wer setzt sich für was, für wen ein? Wo darf der Staat eingreifen? Wer schützt meine Freiheit? Wer engagiert sich für Schwache?

Es geht um das Spannungsfeld zwischen individueller Freiheit und Gemeinwohl. Wird gehört, wer am lautesten ist? Wer wird überhört, übersehen, übergangen? Weiß es jemand am besten? Und wenn nicht: Wie kommt ein Wir aus Politik, Wirtschaft und Individuen zu Lösungen, die möglichst vielen Menschen helfen?

Diese und andere Fragen stehen im Zentrum des diesjährigen SocialSummit.

Diskutieren Sie mit uns:

am 23. Juni 2022 im Amplifier in Berlin

Die Speaker:innen

Denkräume: Speaker:innen

Das Programm

Der diesjährige SocialSummit hat ein besonderes Programm: mehr Diskussion, mehr Austausch und neue Formate.

Highlights

der letzten Jahre

In den letzten Jahren bot der SocialSummit Raum für viele wegweisende Diskussionen. 2021 fand der SocialSummit pandemiebedingt als Online-Event statt.

„Unberechenbarkeit ist ein Prinzip unserer Zeit. Wir wissen oft morgens nicht, was uns am Mittag erwartet.“

Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte

Professor für Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen

Wir müssen wieder lernen, uns wirklich auseinanderzusetzen und zu argumentieren.

Stefan Niggemeier

Medienjournalist und Blogger

Die Demokratie muss den Menschen das Gefühl geben, dass sie etwas bewegen können, denn dann ist sie lebendig.

Dr. Katarina Barley

Generalsekretärin der SPD

Jetzt anmelden Jetzt anmelden